News

Parteitag der SP Region Bern-Mittelland: Nomination der Grossratskandidatinnen und -kandidaten

Medienmitteilung

Am Parteitag vom 6. November hat die SP Region Bern-Mittelland ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Grossratswahlen vom 30. März 2014 nominiert. Die SP tritt in den Wahlkreisen Bern, Mittelland Nord und Mittelland Süd mit je einer Frauen- und einer Männerliste an. Auf jeder Liste ist mindestens ein JUSO-Mitglied vertreten. Die SP ist überzeugt, mit den sechs starken und regional gut verankerten Listen bei den Grossratswahlen zulegen zu können.
Weiter

regiolinks.be - Oktober 2013

regiolinks.be

  • Ja zum Berner Stadttheater - Städtische Abstimmung vom 24. November: Baukredit Sanierung Stadttheater Bern
  • Wir sind eine massgebende politische Kraft - Wahlen in Jegenstorf
  • Regionale Sozialpolitik: Quo vadis?
  • Systembedingte Probleme sind offensichtlich - Evaluation Police Bern

 

lesen (439 kb)

regiolinks.be - August 2013

regiolinks.be

  • Wahltag ist Zahltag - Gemeindewahlen in Köniz
  • Ja zu einem Areal für alternative Wohnformen - Pro und Contra zur Abstimmung über den Zonenplan Riedbach
  • Wohlen – eine Gemeinde erwacht! - Gemeinderatswahlen in Wohlen
  • Die Zukunft der Berner Quartierzentren bleibt ungewiss

    lesen (pdf, 1.3Mb)

Elisabeth Striffeler und Sarah Gabi Schönenberger neu im Grossen Rat

Medienmitteilung

Zwei Wechsel in der SP/JUSO/PSA-Fraktion im Wahlkreis Mittelland Süd

Elisabeth Striffeler und Sarah Gabi Schönenberger werden im Wahlkreis Mittelland Süd auf die September-Session die Nachfolge von Harald Jenk und Fritz Indermühle im Grossen Rat antreten. Die SP Kanton Bern dankt Fritz Indermühle und Harald Jenk für ihren Einsatz in der kantonalen Politik, der bei Fritz Indermühle speziell der Bildung und dem öffentlichen Verkehr, bei Harald Jenk den sicheren Verkehrswegen für FussgängerInnen und Velofahrende galt. Die SP freut sich über die neuen Grossrätinnen Elisabeth Striffeler aus Münsingen und Sarah Gabi Schönenberger aus Schwarzenburg.

Der Könizer Grossrat Harald Jenk hat seinen Rücktritt per 31. Juli 2013 erklärt. Er politisierte während 12 Jahren mit viel Engagement in der SP/JUSO/PSA-Fraktion. Als begeisterter Velofahrer setzte er sich immer wieder für sichere Verkehrswege für FussgängerInnen und Velofahrende ein. Seine analytischen Fähigkeiten kamen vor allem bei der Arbeit in den verschiedenen Kommissionen und in der Fraktion zum Tragen.

Der Schwarzenburger Grossrat Fritz Indermühle hat elf Jahre für die SP im Grossen Rat politisiert. In seiner Amtszeit engagierte er sich für die Chancengleichheit in der Bildung und damit für eine gute Schule. Mit Vorstössen setzte er sich erfolgreich für eine gute Weiterbildung der Lehrkräfte ein. In den Kommissionen für den Angebotsbeschluss im öffentlichen Verkehr und für den Investitionsrahmenkredit half er mit, Bahn, Tram und Bus in Stadt und Land auszubauen. Fritz Indermühle gelang es durch seine überlegte, besonnene und fundierte Argumentation Brücken zu schlagen; sei es zwischen Stadt und Land, zwischen den Parteiflügeln oder über die eigenen Parteigrenzen hinaus.

Die SP Kanton Bern dankt Fritz Indermühle und Harald Jenk herzlich für ihren wichtigen Einsatz im Grossen Rat, bei welchem immer das Wohl des Kantons Bern und seiner EinwohnerInnen im Vordergrund standen und wünscht beiden alles Gute für die Zeit nach dem Rücktritt.

Neu wird die SP durch Elisabeth Striffeler im Grossen Rat vertreten. Sie ist Familienfrau und arbeitet als Fachfrau zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen und wird ihre Weiterbildung zur Gerontologin FH im 2014 abschliessen. Elisabeth Striffeler ist seit 2007 Präsidentin der SP Münsingen und seit 2010 SP-Fraktionschefin im Münsinger Parlament, wo sie sich in der Bildungspolitik und in Altersfragen engagiert.

Aus Schwarzenburg rückt die Juristin, Lehrerin und Familienfrau Sarah Gabi Schönenberger in den Grossen Rat nach. Sie hat es in den Wahlen 2010 auf den zweiten Ersatzplatz geschafft und war zuvor bereits für die SP im Parlament Ostermundigen aktiv, wo sie sich u.a. in familien- und umweltpolitischen Fragen engagiert hat.

Die SP freut sich, dass ab der September-Session im Wahlkreis Mittelland Süd Frauen und Männer in der Fraktion paritätisch vertreten sind.

regiolinks.be - Juni 2013

regiolinks.be

  • Stadt Bern als Vorbild kantonaler Solidarität
  • SP bi de Lüüt
  • Mit Frauen-Power den Grossrat aufmischen

    lesen (pdf, 740kb)

regiolinks.be - Mai 2013

regiolinks.be

  • Ja zum Kita-Volksvorschlag!
  • Wohnraum in Bern schützen
  • Christoph Lerch stellt sich und sein Amt vor
  • Journal B: Berner Lokalpolitik online
  • Die JUSO und die SP Wohlen kämpfen gemeinsam gegen Auswüchse im Polizeireglement

    lesen (pdf, 503kb)

regiolinks.be - April 2013

regiolinks.be

  • Das neue Co-Präsidium der SP Stadt Bern stellt seine Ziele vor
  • Könizer Wahlen – spannend wie noch nie!
  • Neue Wege aus der Wohnungsnot
  • Keine Basisstufe in Zollikofen?

    lesen (pdf, 430kb)

regiolinks.be - Februar 2013

regiolinks.be

  • Im Dienste der sozialen Gerechtigkeit
  • Danke, Thomas und Flavia!
  • Basisstufe – ein kindgerechter Übertritt in die Schule

    lesen (pdf, 764kb)

regiolinks.be - Dezember 2012

regiolinks.be

  • Jetzt schaffen wir die Energiewende
  • «Erfolg mit Köpfen und sozialen Inhalten»
  • Ein Schritt zu mehr Lohngleichheit
  • Gesundheitspolitik wohin?

    lesen (pdf, 840kb)

regiolinks.be - November 2012

regiolinks.be

  • Jede Stimme zählt!
  • Kontinuität und Veränderung
  • Für hohe Qualität und gerechte Tarife in Kitas
  • Bezahlbarer Wohnraum und erneuerbare Energien für Bern
  • Merci, Leyla!

    lesen (pdf, 850kb)